Alltag

Sonntag, 31. Mai 2015

Diverse Nachträge

zu Zorn VI
Es wurde nie aufgeklärt, in welcher Filiale ich das Paket hätte abholen können. Nach einigen Tagen ging das Paket wieder an den Absender zurück, meine Kreditkarte wurde wieder "entlastet".
Es ging im übrigen um eine Hose.

zu Spaß mit der Bahn
Da die Pendelei nun ein Ende hat, wird diese Rubrik wahrscheinlich
ähnlich leerstehen wie dieses Blog in der letzten Zeit. Jetzt fahr' ich nämlich nur noch zum Spaß!

zu Völlerei V
Karpfen habe ich seitdem nicht mehr gegessen. Aber Stadtwurst mag ich sehr gerne, auch wenn ich sie nicht beim Darttournier gewonnen habe - wenn man beim Trostpreis von Gewinnen sprechen kann.

letzter Platz

Mittwoch, 21. November 2012

Staubwischen

Oh jeh, da habe ich doch hier tatsächlich seit über 1,5 Jahren nichts mehr geschrieben.
Schuld daran ist bestimmt mein Smartphone, da ich ja jetzt immer schon unterwegs weiß, was los ist, muss ich daheim den Computer nicht mehr einschalten. Und zumindest vor 1,5 Jahren hab ich keine Möglichkeit gefunden, mobil bequem zu bloggen. Keine Entschuldigung, nur eine Erklärung.

Gibt's überhaupt noch jemanden der hier mitliest? Dann tritt hervor! Ich habe viel zu erzählen und nicht nur deshalb, weil ich in letzter Zeit viel mit der Bahn fahre ;-)

Sonntag, 17. Mai 2009

Kollateralschaden

Habe heute Nachmittag 300 Wahlprospekte ausgetragen und mich gefreut, dass das in flotten 2 Stunden zu machen war.
Jetzt schmerzt das rechte Schlüsselbein von der schweren Tragetasche :-(
Ich Memme.

Mittwoch, 7. Mai 2008

Ist der Preis von Druckerpatronen eigentlich an den Ölpreis gebunden?

Der Hundsfott von kombiniertem Scanner und Tintenstrahldrucker hier neben mir macht einen auf beleidigte Leberwurst
"ohne schwarze Tinte mach ich nix mehr. auch nicht einscannen. mümümü."

52,99 Euro (in Worten: zweiundfünfzig komma neun neun Euro) für vier Kartuschen. Garantiert von glücklichen Kartuschenbefüllern, die gewerkschaftlich organisiert sind und eine betriebliche Altersvorsorge organisiert haben.

Freitag, 1. Februar 2008

schon wieder ein erster

Ich stehe noch zu meinen Vorsätzen!
Nr. 1 ist hiermit erledigt.
Nr. 2 erledigt mein Leibkoch gerade in der Küche mit Pilzrisotto - die Nudelmaschine haben wir vorgestern mit Vollkornnudelteig für Spinatlasagne getestet.
Nr. 3 ich lebe gerade in Shadowmarch
Nr. 4 ist schwierig - aber vor dem Umzug sind diese Listen einfach fürchterlich lang!

Ansonsten: 21,6°C - Ich hab' die Füße warm!

Montag, 28. Januar 2008

home sweet home

Die Bäder sind gefliest und bestückt und sehen besser aus als vermutet. Nämlich richtig gut. Ganz klarer Fall von mangelnder Fantasie meinerseits.

Gerade eben eine Mail an die Verkäufer geschrieben und um eine Zahlungsaufforderung gebeten, weil es mir komisch vorkommt, dass trotz Vorliegen aller vertraglich fixierten Voraussetzungen wir noch nichts zahlen müssen. Toll, jetzt bettele ich schon darum, Geld loszuwerden.

Bleibt nur noch die Angst, dass alles termingerecht fertig wird.

Ach ja - die Raumtemperatur beträgt immer noch 19,4°C - mäßiges Interesse von unserer Seite an den Fortschritten der Heizungsreparatur - wie auch immer, unsere Tage hier sind gezählt.

Donnerstag, 17. Januar 2008

Blöd ist...

...wenn man in der verkehrsberuhigten "Das Fahrzeug muss Schrittgeschwindigkeit einhalten"- Zone Fahrrad fährt und von einem aus der Garage rasenden Wagen erst beinahe überfahren und dann wegen Jogginggeschwindigkeit mit dem Scheinwerfer für Fernlicht und dann mit der Einrichtung für Schallzeichen angehupt wird.

...wenn die Heizung auch in KW 3 immer noch nicht tut. Freiwillige umweltfreundliche 20°C sind O.K., unfreiwillige 19,4°C sind nicht O.K.

Freitag, 7. September 2007

*abstaub*

So, jetzt habe ich die Spinnenweben aus den Ecken hier entfernt.

Der Kater ist übrigens wieder da. Und mein rumorender Zahn auch. Beide sind während meinen Urlaubes wieder aufgetaucht.

Ersterer ist jetzt noch verwirrter und bewegt sich nur noch von einem Möbel zum anderen, weil er den Boden nicht mehr betreten kann / will, was weiß ich. Der spinnt. Ich bin froh, dass meine Urlaubsvertretung im Katzenfüttern nun beendet sein dürfte und ich voraussichtlich nur noch Wochenendschichten schieben muss. Um 07:00 Uhr morgens mit dem Fahrrad zur Katze geigen, den gelben Gummihandschuh anziehen und Katzenkot in der Wohnung suchen, Pisse aufwischen, ggf. ausgekotztes Futter beseitigen, das stinkige Katzenfutter im Napf kleindrücken und frisches Wasser hinstellen um dann pünktlich um 7:30 den Kollegen einen wunderschönen guten Morgen zu wünschen ist mir grad zu arg. Und abends das gleiche nochmal.

Letzterer nervt dermaßen, dass ich ihn mit Verachtung und einer Wurzelbehandlung übernächste Woche strafe.

Mittwoch, 8. August 2007

Freud und Leid

liegen oft nahe bei einander:

Als ich "meinen" Kater (der bei meiner Mutter wohnte) das letzte Mal gesehen habe, habe ich mit ihr gerade auf meinen lange ersehnten unbefristeten Arbeitsvertrag angestoßen.

Trauerfall

Uns fehlt jemand.

xml version of this page
xml version of this page (with comments)

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Stadtwurst
Eine Stadtwurst ist immer ein Gewinn!
Stefan (Gast) - 31. Mai, 22:42
Yay!
Fans! ;-) Neuer Computer, neues Glück oder so!
N. - 23. Nov, 15:07
Ja, schreib wieder!
Deine "alten" Leser sind Dir treu.
Peter (Gast) - 22. Nov, 13:10

Mein Lesestoff


Lew Tolstoi
Anna Karenina

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4328 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Mai, 23:22